x x x

x x x

x x x

x x x

<–osteria_candosin___cucina_e_libri_vegetariani___zurich.htmlshapeimage_3_link_0
Liebe Gäste
Das Cucina e Libri startete 2015 zum 10-Jahr-Jubiläum mit einem neuen Konzept - und mit neuem Namen: 
osteria candosin - cucina e libri vegetariani. 
Von Mittwoch bis Samstag Abend, jeweils ab 19.00 Uhr, biete ich ein auf drei oder vier Gänge aus-gelegtes vegetarisches Menü an, das sich aus dem reichen Fundus der italienischen Küche bedient. 
Zwischen den Gängen dürfen Sie gerne im nun vorwiegend aus vegetarischen Kochbüchern bestehenden Buchangebot blättern – und die Bücher auf Wunsch auch kaufen. Darunter auch meine eigenen Kochbücher «La Cucina Verde» und «La Cucina Dolce» (beide Verlag Jacoby & Stuart) sowie die Titel des hauseigenen Verlags, der Edition Cucina e Libri.
Ich freue mich auf Ihren Besuch
Carlo Bernasconi

Schon über 30`000 Exemplare verkauft -

and still going strong. Das Beste aus Italiens vegetarischen Küchen.

Zu beziehen im Buchhandel oder im Restaurant – dann natürlich mit Widmung des Autors.



Carlo Bernasconi

–> La cucina verde

Mit Bildern von

Larissa Bertonasco

ISBN 978-3-941087-79-8

die Küche ...
Die italienische Küche ist die einzige Weltküche, die über Jahrhunderte und bis in die Gegenwart hinein einen Schatz an Gerichten entwickelt und gepflegt hat, in dessen Mittelpunkt stets ein Gemüse in zahlreichen Varianten steht. Diesen Schatz zu heben und ihn anzubieten, ist mir eine Herzenssache geworden. 
Das täglich wechselnde und frisch zubereitete Menü zum Preis von 60 Franken (drei Gänge) oder 
70 Franken (vier Gänge) setzt sich aus dem zusammen, was auf dem Markt erhältlich ist. Angeliefert wird das Gemüse aus Apulien und anderen Regionen Italiens; auch die Milchprodukte stammen vorzugsweise aus dem Süden Italiens. Wenn möglich, werden biologische Produkte eingesetzt.
Der Name, ...
Mit 20‘000 Einwohnern ist die Stadt Oderzo – übrigens ein archäologisches Juwel – in der Provinz Treviso, Region Veneto, eine traditionell eher rurale Kleinstadt geblieben. Sie ist der Geburtsort meiner Mutter Antonietta Candosin, die bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs dort gelebt hat, bevor sie in Zürich eine Arbeit fand und 1949 Giuseppe Bernasconi heiratete. Der neue Name ist eine Reverenz an ihr Leben hier und dort und eine Form der Rückeroberung, auch kulinarischer Natur.
...und Bücher, klar!

x x x